Mölltaler Geschichten Festival: Schräg

Das lange Tal der Kurzgeschichten

Manchmal ist das alles ganz schön schräg …

In den letzten Jahren waren wir in der permanenten Ungewissheit der Corona Entwicklung gefangen – Angst, Trauer, Misstrauen, Sorgen, aber auch so etwas wie Neugier und ein gewisser Hang zu schwarzem Humor: ein Zustand, den man wohl als ziemlich „schräg“ bezeichnen kann. Das Thema des Mölltaler Geschichten Festival 2021 drängte sich sozusagen von selbst auf.
Autor*innen aus Österreich, Deutschland, Italien und der Schweiz nahmen diesen Impuls auf. Sie verbinden skurrile Wirklichkeit und urwüchsige Fantasie in Geschichten, die sich der Bandbreite menschlicher – und nicht so menschlicher – Erfahrungen widmen.

Das Mölltaler Geschichten Festival, ein internationales Literaturfestival, das immer im Herbst in Oberkärnten stattfindet, widmet sich deutschsprachigen Kurzgeschichten – und zwar solchen, die sich durch Erfindungsreichtum und Wortgewandtheit auszeichnen und den Mut haben, Grenzen zu sprengen. Die besten Geschichten werden jedes Jahr im Rahmen von Lesungen präsentiert und in einer Anthologie zusammengefasst.

www.moelltaler-geschichten-festival.at

Umfang ca. 160 Seiten
Format 17 x 21 cm
Buch-Bindung französische Broschur
Preis ca. 19,95 Euro
Erscheinungstermin März 2022
ISBN 978-3-7025-1055-8
Jetzt Vorbestellen

 

Empfehlungen