shape of living


Ästhetische Selbstbehauptung eines kritischen Geistes

Mit dem Bildband shape of living zieht der Künstler Max Seibald Bilanz über zwei Dekaden stringenter formaler Auseinandersetzung, die im Großen wie im Kleinen durch Eleganz, Sinnlichkeit und künstlerisches Niveau besticht.

Ins Bild rückt die Synthese aus Design, Skulptur, Architektur, Handwerk und Konzept. Auch wenn sich die Einzelbetrachtung in Architekturprojekten, im Innenraumdesign, im Möbelbau oder in Kunsträumen aus Eis verlieren kann, betont diese Publikation auf jeder Seite den Blick des Künstlers auf das Ganze. Das in dieser Zusammenschau gezeigte Werk erfüllt durch den Anspruch auf kreative Integrität die so selten stimmige Formel Kunst = Leben. Darum sind es auch großteils Lebensprojekte Seibalds, die hier dokumentiert werden, Häuser, in denen er lebt, Stühle, auf denen er sitzt, Dinge, die er verwendet.

Mit shape of living gelingt die Positionierung Max Seibalds als Formvollender, dem es nicht um flapsige Gegnerschaft zur Tradition oder um die hehre Erfüllung purer Attribute geht, sondern um eine unprätentiöse, aber dennoch selbstsichere Bemessung der Welt nach künstlerischen Kriterien.

Idee und Konzept: Anna M. Kramm
Mit Texten von Anna M. Kramm, Albert Kirchengast und Max Seibald.

Umfang 272 Seiten
Abbildungen durchgehend farbig bebildert
Format 23,5 x 29 cm
Buch-Bindung Hardcover
Sprache deutsch/englisch/polnisch
ISBN 978-3-7025-0998-9
€ 38,00

 

Empfehlungen