Logo Verlag Anton Pustet

Salzkammergut – Orte der Erinnerung

hingehen · begreifen · niemals vergessen

Eine Landkarte der Erinnerung

Vom Widerstandsversteck „Igel“ bis zum Feriendomizil der Familie Goebbels – in wenigen anderen Regionen Österreichs liegen die Widersprüche auch geografisch so nah beieinander wie im Salzkammergut. Hier kreuzen sich die Spuren von Rebellen und Widerstandskämpferinnen, Opfern und Verfolgten mit denen von Kriegsverbrechern und hochrangigen NS-Tätern.

In einem kleinen Handbuch werden die einzelnen Orte kurz beschrieben. Der beiliegende Faltplan markiert die Plätze und gibt mit kleinen Fotografien Hinweise zur Orientierung.

Unter anderem finden sich:

  • Zwangsarbeiterlager in Nußdorf am Attersee
  • KZ-Stollen und -Friedhof in Ebensee
  • Haus von Franz Kain in Bad Goisern
  • Villa Roth am Grundlsee
  • Fluchtroute von Sepp Plieseis
  • Theresia-Pesendorfer-Platz in Bad Ischl
  • Löwendenkmal am Traunsee


Die ländliche Postkarten-Idylle weist auch blinde Flecken auf, diese Karte macht sie sichtbar.

  • Handbuch mit Faltplan
  • Mit rund 30 Orten, an die wir uns aus unterschiedlichen Gründen erinnern sollten
  • Von bekannten und weniger bekannten Villen, Schlössern und Lagern aus der NS-Zeit über vergessene Verstecke und Fluchtrouten bis hin zu bedeutsamen
  • Denkmälern und Kunstinstallationen
  • Zeitraum: 1914 bis 1963



Umfangca. 96 Seiten
Format11,5 x 18 cm
Buch-Bindung Softcover mit beiliegendem Übersichts-Faltplan
Preis € 20,–
Erscheinungstermin8. Mai 2024
ISBN 978-3-7025-1124-1
Jetzt vorbestellen

 

Empfehlungen