Märzveigerl und Suppenbrunzer

555 Begriffe aus dem echten Österreich

Wegweiser in Sachen Heimat Wo liegt die Österreichische Schweiz? Was macht der Nebelstecher? Was sehen die Ochsenaugen? Oder: Was passiert auf dem Tatort Hohe Warte? Antworten auf diese und andere Fragen, die Sie sich bestimmt noch nie gestellt haben, finden Sie in diesem kleinen Vademecum. Daheim auf dem Sofa oder tatsächlich unterwegs in Österreich zu vergangenen oder noch lebendigen exotisch-ethnografischen Ereignissen und Geschichten; Ob Fremdenführer, Kulturpolitiker, Journalist, Architekt oder einfach nur Reisender in Sachen Heimat, ­dieses Buch führt Sie hinein in die bunte Welt ­kultureller Besonderheiten, regionaler Eigentümlichkeiten austriakischen Charmes. Bahö ist ein Begriff, der ursprünglich aus dem Rotwelschen, einer Gaunersprache, kommt. In Ostösterreich bis ins Salzburgische hinein und in den Süden bis Kärnten kennt man das Wort, das Lärm, Krach, Wirbel, Aufsehen bedeutet. Plumage: Zu Bettzeug sagt man auf Altwienerisch auch Plumage. Der Begriff kommt aus dem Französischen und bedeutet so viel wie Gefieder. Die wienerische Anwendung rührt wohl daher, dass man Bettzeug eben mit Federn befüllte. eBook: 978-3-7025-8002-5, € 17,99

„Das Buch mit kompakter Darlegung von Begriffs-Sinn und Hintersinn ist ein Schatzkästlein, das dem, der darin wühlt, stets neue Entdeckungen vermittelt.“ (OÖN, 28.06.14) „ein Plädoyer für die Pflege des Eigenen – die auch offen macht für das Fremde. Nicht nur im Reden, sondern auch im Denken.“ (St. Galler Tagblatt, 14.08.14)
Umfang 224 Seiten
Abbildungen
Format 13,5 x 21,5
Buch-Bindung Hardcover
ISBN 978-3-7025-0749-7
€ 24,00

 

Empfehlungen