Augen auf!

Wegweiser für Neugierige

Ein Spaziergang der Blicke.

Burgen, Kirchen, Plakate, bauliche Neuheiten – die fallen auf. Der eilige Blick streift zwar auch unzählige kleine Objekte, doch das Gehirn macht sie uns nicht bewusst. Schade, denn so entgehen uns viele kleine Aha-Erlebnisse. Und wer nicht weiß, wonach er Ausschau halten könnte, der sieht auch nichts. Unsere alltäglichen Wege säumen viele unauffällige Kulturgüter, die uns persönliche Geschichten erzählen und in Summe unsere Geschichte ausmachen: Kleindenkmäler, Bilder an Hauswänden und Türen, Inschriften, Zunftzeichen, Sinnsprüche, Pestsäulen, Erinnerungstafeln an Persönlichkei­ten oder Katastrophen. Luxuriöses neben Ärmlichem, unterschiedlich gesteckte Zäune, Zierformen aus mehreren Jahrhunderten, handwerkliche Meisterstücke von Schmieden und Zimmerern. Jede Zukunft hat ihre Herkunft. Kennen wir unsere Herkunft, dann lassen sich Vorgänge der Gegenwart bewerten und einordnen sowie Wegweiser in die Zukunft vage erkennen.

Spazieren mit den Augen ist Spurenlesen in der Vergangenheit und bietet neuen spannenden Denkstoff.

„Einheimischen wie auch Touristen, die sich nicht nur für Mozart und 'Sound of Music' interessieren, sei das handliche Buch zu Stadtspaziergängen und Ausflügen ins Umland empfohlen." (bn bibliotheksnachrichten, 1/2016)

„eine sinn- und wertvolle Ergänzung im Bücherschrank sowie im Wanderrucksack"
(Salzburger Woche Flachgau, 29/2015)

„Reisebegleiter für Individualisten, die das Besondere suchen" (austria-forum.org, 17.07.2015)

Umfang 256 Seiten
Abbildungen durchgehend farbig bebildert
Format 11,5 x 18 cm
Buch-Bindung französische Broschur
ISBN 978-3-7025-0774-9
€ 22,00

 

Empfehlungen