Museumsdepots

Inside the Museum Storage

Orte unerwarteter Entdeckungen. Üblicherweise Unzugängliches wird auf über 100 großformatigen Fotografien von Stefan Oláh sichtbar gemacht. Sie nehmen eine Vermittlerrolle zwischen dem Verborgenen und dem Öffentlichen ein. Diese Bilddokumentation zeigt Bemühungen um den Erhalt von Kulturgut im Depot, eine oft unterschätzte Leistung von Museen und Sammlungsverantwortlichen. Die Bestandsaufnahme erfolgt am Beispiel von mehr als 20 Museumsdepots in ganz Österreich. Vertreten sind Kunst­museen ebenso wie volkskundliche, technische, archäologische, naturhistorische, audiovisuelle oder kirchliche Sammlungen. Gleichzeitig stellen ausgewählte Autorinnen und Autoren in kurzen Essays Museumsdepots als lebendige und faszinierende Orte vor. Als Orte, an denen es zu überraschenden Objekt-Nachbarschaften kommt, als Orte unerwarteter Entdeckungen. Gleichzeitig gilt das Depot als umstrittener Ort, der Ein- und Ausschlussverfahren im musealen Selektionsprozess manifest werden lässt. Mit Beiträgen von Martina Griesser-Stermscheg, Bernhard Hebert, Otto Hochreiter, Joachim Huber, Johannes Kapeller, Gabriela Krist, Helmut Lackner, Monika Sommer, Nora Sternfeld und Patrick Werkner. - Albertina - Burghauptmannschaft Österreich - Kunsthistorisches Museum Wien - Landesmuseum Niederösterreich - MUSA Wien - Museum Liaunig - NORDICO Stadtmuseum Linz - Salzburger Freilichtmuseum - Stift Klosterneuburg - vorarlberg museum und viele weitere

„Ein Blick in diese Depots ist wie ein Besuch in Ali Babas Höhle.“ (Kurier, 18.10.14) „Eine Wanderung durch eine märchenhaft verwunschene, versteckte Welt, mit tiefsinnig philosophischen Reiseleiter-Kommentaren.“ (OÖN, 15.11.14) „Fotos schauen ist Abenteuer im Kopf.“ (Der Standard, 10.01.15) „Eine Hommage an Einfallsreichtum, Willenskraft und Unternehmergeist." (Raiffeisenzeitung, 25/2015)
Umfang 192 Seiten
Abbildungen großformatige Farbfotografien
Format 23,5 x 28
Buch-Bindung Hardcover mit Schutzumschlag
ISBN 978-3-7025-0766-4
€ 39,00

 

Empfehlungen