Regenwandern

zwischen Salzach und Saalach

In Salzburg gehört der Schnürlregen zum Alltag. Was wir nicht so recht wahrhaben wollen, ist statistisch gesehen bewiesen: Es regnet fast jeden zweiten Tag, und Schuld daran ist die Nordstaulage. Aber gibt es überhaupt gutes oder schlechtes Wetter? Heute ist der Bauer überglücklich, weil die trockenen Tage zu Ende sind, morgen hat er auf dem Acker zu arbeiten, und da stört der Regen. Ähnlich ergeht es Wanderern und Spaziergängern. Schlecht ist das Wetter nur, wenn es sich nicht unseren Plänen fügt, oder wenn die Kleidung nicht passt. Wer sich vom Regen nicht abhalten lässt und gerne im Freien unterwegs ist, bekommt einen anderen Blick auf Natur und Landschaft und wird bei Regen so manch Interessantes entdecken können.

Das ist kein Schlechtwetter-Programm, sondern ein aufmerksamer Blick auf Mensch und Natur, wenn’s nass ist. Freilich sollte es bitte nicht schütten. Aber was ist schon gegen einen herzhaften Schnürlregen einzuwenden? Wussten Sie übrigens, dass beim Schnürl nicht so sehr an Schnur oder Bindfaden, sondern an den Rosenkranz zu denken ist?

44 Wanderungen - zwischen Salzach und Saalach - zwischen Oberbayern und Oberpinzgau

„Gehen im Regen, und noch dazu freiwillig? "Unbedingt", sagt Siegfried Hetz. ... " (Salzburger Nachrichten, 20.09.2016)

Umfang 160 Seiten
Abbildungen durchgehend farbig bebildert
Format 11,5 x 18 cm
Buch-Bindung französische Broschur
ISBN 978-3-7025-0820-3
€ 22,00

 

Empfehlungen